Eine besondere Liftfahrt erleben? Wie wär’s mit einer Paternosterfahrt

Man muss nicht James Bond sein, um eine spannende Liftfahrt zu erleben, man muss nur nach Wien kommen. Am besten natürlich gleich zu uns. Warum? Also warum nach Wien kommen für eine spannende Liftfahrt? Weil es in Wien noch einen öffentlich zugänglichen Paternoster gibt, eine mittlerweile sehr seltene Gattung unter den Liften. Ein Paternoster ist ein sogenannter ein Umlaufaufzug, und ein Vorläufer unserer heutigen Lifte. Es handelt sich um einen Aufzug der über zwei Scheiben kontinuierlich „im Kreis“ fährt. „Im Kreis“ bedeutet, dass die Liftkabinen auf einer Seite ständig nach oben fahren, und auf der anderen Seite nach unten. Es gibt nämlich nicht nur eine Liftkabine, sondern mehrere, daher braucht man nicht warten sondern kann jederzeit zusteigen, muss dann aber auch flott aussteigen, da der Paternoster nicht anhält. Keine Sorge, der Ausstieg gelingt mit ein bisschen Bauchkitzeln gut.

Was macht also das Fahren mit einem Paternoster spannend? Einerseits ist es ein interessantes Erlebnis, andererseits ist vor allem das Ein- und Aussteigen für Ungeübte mit einem kleinen Nervenkitzel verbunden. Übrigens ist auch das Wiener Rathaus einen Besuch wert.

Der Paternoster im Wiener Rathaus ist von Montag bis Freitag, 06:30 bis 16:00 Uhr in Betrieb und kann kostenfrei benützt werden. Der Paternoster befindet sich im Rathaus beim Eingang Felderstraße (2 Minuten von uns). Viel Spass in Wien wünschen wir!

PS: Der Name Paternoster kommt davon da die Aufzugskabinen wie Perlen auf einem Rosenkranz aufgefädelt sind. Rosenkränze wurden früher teilweise Paternosterschnur genannt, und so wurde aus der Umlaufaufzug als Paternoster bekannt.